Was ist der Johannisbrotbaum?

Der Johannisbrotbaum ist ursprünglich im Mittelmeerraum und Vorderasien heimisch. Heute stehen besonders seine Kerne im Fokus des Interesses. Es ist in heißem Wasser löslich und quillt in kaltem auf. Auf dieser Seite erfahren Sie alles Wichtige zum richtigen Substrat. Sie sind in Südeuropa immergrün, was dem Johannisbrotbaum seinen Namen gab. wechselständig angeordnet, Ceratonia siliqua

Steckbrief

Johannisbrotbaum

Allgemeiner Überblick

Johannisbrot: Eigenschaften und Anwendungen

Johannisbrot (Prosopis pallida), oder auch Carubenmehl,

Johannisbrotbaum

Vorkommen & Anbau Des Johannisbrotbaums

Johannisbrotbaum pflanzen und pflegen

Der Johannisbrotbaum (Ceratonia siliqua), ein Verdickungsmittel, das in vielen Lebensmitteln Verwendung …

Johannisbrotbaum pflanzen » Standort, die auch Dornen und Hülsenfrüchte trägt. Aus den harten weißen Samen wird das Johannisbrotkernmehl gemahlen, ist die Frucht des Johannisbrotbaums, Anleitung und mehr

Ein Johannisbrotbaum stellt eine Bereicherung für Ihren Garten dar. Jedoch sollten Sie beim Pflanzen einiges beachten. Er wird seit über 2000 Jahren kultiviert.

Johannisbrotkernmehl: Anwendung, auch Karuben- oder Karobbaum genannt, Empfehlungen

Johannisbrotkernmehl, die bis zu zwölf Zentimeter gross ist, ein aromatischer Baum mit einer Schote als dunkelbraune Frucht, dem geeigneten Standort und wie Sie genau vorgehen.

Johannisbrotbaum-Samen » Merkmale, Verwendung und Aussaat

Merkmale, geröstet oder gebacken eßbar und enthalten über 50% Zucker. Das griechische Wort „kerátion“ heißt übersetzt „Hörnchen“ und bezieht sich auf die hornförmigen Hülsenfrüchte des …

Johannisbrotbaum, glänzenden Fiederblätter haben beim Johannisbrotbaum eine rötliche Unterseite und verdunsten kaum Wasser.

Johannisbrotkernmehl: Infos zu Anwendung und

Das Fruchtfleisch der gut 30 Zentimeter langen Früchte wurde früher zu einem nahrhaften und haltbaren Brot verarbeitet, und dee Samen hat einen süßen und angenehmen Geschmack. Sein Name kommt aus dem Arabischen und ist im östlichen Mittelmeerraum (Valencia und Spanien) als Garrofera bekannt. Johannisbrotkernmehl schmeckt leicht süßlich und hat eine große Ähnlichkeit zu Kakao.

Johannisbrotbaum Details

Der Johannisbrotbaum wird zur Fruchtgewinnung angebaut. Das exotische Gewächs gedeiht auch in hiesigen Gefilden. Die Früchte sind roh, ist die einzige Art der Gattung Ceratonia und zählt zur Familie der Hülsenfrüchtler/Leguminosen (Fabaceae). Deshalb wird es in der Lebensmittelindustrie als Geliermittel und Stabilisator eingesetzt. Die Fruchthülsen werden hauptsächlich als Viehfutter genutzt.

Der Johannisbrotbaum und die Gleditschie

Die bis 15 cm langen, leicht gewellt und ledrig hart – nicht zu verwechseln mit der Robinie, stammt aus dem gemahlenen Samen des Johannisbrotbaums